Auf Facebook finden:

  • Facebook_Button

Kontaktiert uns unter:

info@loraebieschter.de

Die Geschichte

Der Erzbergbau, der in Gutmadingen ab dem 18 Jahrhundert betrieben wurde, gibt den Loräbieschtern ihren Namen.
Lorä kommt von dem Begriff Lore. Loren wurden im Bergwerk als Transportmittel verwendet. Dieses wichtige tech-
nische Hilfsmittel wurden über Seilwinden und sogar von Hand durch die Stollen bewegt, um das Erz ans Tageslicht
zu fördern.

Im 18. Jahrhundert waren die Arbeitsbedingungen unter Tage verheerend.
Sauerstoffmangel, Wassereinbrüche und einstürzende Stollenbereiche waren allgegenwärtige Gefahren die
unzählige Menschenleben forderten. Der Bergbau in Gutmadingen ist gezeichnet von mehrmaligem Erliegen und
Wiederinbetriebnehmen der Gruben.

Der Bergbau wurde in Gutmadingen bis ins 20.Jahrhundert aufrecht erhalten.
Aufgrund der geringen Güte des Erzes und den hohen Aufwendungen beim Aufbereiten, wurde der Bergbau in den
"vierziger" Jahren endgültig eingestellt.


Während der gesamten Zeit war der Bergbau in Gutmadingen ein wichtiger Bestandteil. Er schaffte Arbeitsplätze
und sorgte dafür, dass der Ort neuen Zuwachs fand. Somit hat der Bergbaubetrieb großen Einfluss auf den Werde-
gang von Gutmadingen genommen.

Wir möchten diesen Meilenstein der Gutmadinger-Geschichte mit unserem Treiben und der Symbolik unseres Häs hervorheben.